Detweiler Training & Seminars
Fit für Vielfalt! deutsch dotted_line english dotted_lineKontaktdotted_linesitemapdotted_linedrucken
  • kleeblattKonzept Vielfalt

    Es gibt Vielfalt, weil jeder Mensch, jedes Unternehmen unterschiedlich ist.

    Normalerweise fühlen wir uns wohl und sicher, wenn wir unter Menschen sind, die ähnlich denken und sich verhalten. Unter diesem Aspekt laufen viele Auswahlprozesse zur Teamzusammenstellung.

    Im neuen Jahrtausend vollzieht sich ein Paradigmenwandel: Integration, gegenseitige Wertschätzung in der Kooperation und Chancengleichheit stehen im Fokus. Unterschiede werden gezielt genutzt, um das Unternehmen oder die Organisation voranzutreiben.
    Das Management steht damit vor der Herausforderung, Bedingungen zu schaffen, welche die Nutzung von Vielfalt zum Vorteil aller Beteiligten ermöglichen.

    Das Konzept Vielfalt setzt sich für die Identität, Würde und Wertschätzung der Person und der Kulturen ein. Die Anwendung des Konzeptes ist unverzichtbar für Menschen, die in Zusammenarbeit mit Menschen anderer Kulturen, unterschiedlichen Alters gemeinsame Ziele erreichen wollen.

    weiterlesen …   stellen Sie hier Ihre Fragen!  

  • heitere Menschen kleeblattDiversity Kompetenz

    Erfolgsfaktor Vielfalt  –  Vielfalt bedeutet nicht automatisch Erfolg

    Immer mehr Organisationen beginnen den Prozess, sich der Vielfalt zu öffnen. Konstruktiv mit Unterschiedlichkeiten umgehen zu können, setzt Fähigkeiten und Fertigkeiten voraus, die erst entwickelt werden müssen. Nur so kann die Organisation von der Vielfalt profitieren.

    Eine wesentliche Komponente der Diversity Kompetenz ist die innere Einstellung zur Andersartigkeit. Zur systematischen Entwicklung von Diversity Kompetenz darf sie nicht übergangen werden.
    Zum Beispiel auf dem Gebiet der Interkulturalität stellt sich die Frage, ob die Beschäftigten einer Organisation aus einer weltoffenen Haltung heraus die internationale Verflechtung gewinnbringend unterstützen oder ob sie den Prozess als Zwangsinternationalisierung empfinden und sich nur politisch korrekt verhalten wollen.

    DeT&S setzt in seinen Seminaren bei der inneren Haltung des Menschen an. Wir erarbeiten gemeinsam, dass mit einer auf Diversity ausgerichteten Einstellung die eigene Identität nicht aufgegeben wird und welche Fähigkeiten zur erfolgreichen Anwendung von Diversity Kompetenz erforderlich sind. Strategisches Diversity Management kann mit einer gefestigten Diversity Kompetenz umso besser betrieben werden.

    weiterlesen …   stellen Sie hier Ihre Fragen!  

  • in Balance kleeblattBalance

    Wieviel Vielfalt verträgt die Organisation?

    Ein entscheidendes Kriterium für den Erfolg einer auf Diversity ausgerichteten Organisations- und Personalentwicklung ist die Balance zwischen den Bereichen Vielfalt und Konformität.

    Kennzeichnend für den Bereich Vielfalt sind Individualität, Kreativität, Andersartigkeit, und für den Bereich Konformität sind es Einheitlichkeit, Anpassung. Wird in einer Organisation der Bereich Vielfalt überbetont, so beeinträchtigt dies ihren Zusammenhalt. Dominiert andererseits Konformität in einer Organisation, so wird die Einzigartigkeit und das in ihr vorhandene Innovationspotential unterdrückt, was sich ebenso nachteilig auswirkt.

    Wieviel Individualität lassen wir zu, so dass das System nicht auseinanderbricht, und wie weit darf die Anpassungsforderung gehen, dass die Individualität nicht darunter leidet? Diese Frage stellt sich gerade Mitarbeitern der öffentlichen Verwaltung, die gegenüber ihrer Klientel nicht nur als Dienstleister, sondern auch als staatliche Autorität auftreten. Aber auch in Wirtschaftsunternehmen besteht diese Herausforderung.

    DeT&S fördert das Verständnis für diese Balance, die Orientierung und Sicherheit im Handeln verleiht. Wir erarbeiten gemeinsam, in welchen Bereichen ein Minimum an Konformität erforderlich ist und wo der Vielfalt Raum gegeben werden soll, um die Organisation voranzutreiben.

    weiterlesen …   stellen Sie hier Ihre Fragen!  

  • Diversity managen kleeblattDiversity Management

    bedeutet, gemeinsame Identität gerade in der Vielfalt zu entwickeln.

    Der Leitgedanke des heutigen Diversity Managements ist, Unterschiede wahrzunehmen, sie zu respektieren und proaktiv zu nutzen. Das Management steht nun vor der Herausforderung, ein Ambiente zu schaffen, in der Diversity gelebt werden kann.

    Anders zu sein war häufig gleichbedeutend damit, Defizite zu haben. Diversity Management als neues Paradigma bedeutet hingegen, die Vielfalt als Chance zu nutzen. Der Arbeitgeber fördert den Pluralismus im Unternehmen, unterstützt den Abbau von Vorurteilen und von Stereotypisierungen und fördert die Netzwerkbildung. So entwickelt sich in den Unternehmen allmählich ein neues Lernklima.

    DeT&S behandelt in seinen Seminaren die Auswirkungen der beiden Ansätze zum Diversity Management:

    • Arbeiten mit benachteiligten Gruppen: Der defizitäre Ansatz, der sich um die Nivellierung von Differenzen müht.
    • Arbeiten mit Unterschiedlichkeiten: Ein ganzheitliches Konzept des Umgangs mit personeller Vielfalt im Unternehmen wird entwickelt.
      Hierzu ist ein gutes Verständnis von Diversity Kompetenz Voraussetzung.

    weiterlesen …   stellen Sie hier Ihre Fragen!  

Layoutbild

Ahornblatt Kundenstimmen

 
„Hier nehme ich einen Koffer voller Werkzeuge mit, die ich am Arbeitsplatz anwenden kann.“

„In diesem Seminar habe ich einen systematischen Überblick über das wirklich komplexe Thema Diversity bekommen.“

„Frau Detweiler hat uns immer teilhaben lassen. Kein Moment der Langeweile.“

 
mehr … 

Männer wirken im Prozess der Gleichstellung von Mann und Frau mit

Männer wirken im Prozess der Gleichstellung von Mann und Frau mit

Dass Männer den Prozess der Gleichstellung von Mann und Frau aktiv unterstützen und dem nicht skeptisch oder feindlich gegenüberstehen, wird in einem Artikel von Elisabeth Kelan, Professorin für Leadership in Cranfield University UK, herausgestellt. Im Fokus ihrer Studie stehen Männer des Mittleren Managements, wie sie ganz praktisch im Arbeitsalltag in diesem Prozess mitwirken.

Diesen Artikel habe ich als Grundlage für meinen Vortrag auf der Diversity Fachtagung an der Leibniz Universität Hannover 9. September 2016 genommen, da m.E. unsere Diversity Bemühungen, bei denen es um Identität geht, nicht zum Selbstzweck werden sollen. D.h. im Gleichstellungsprozess: Männer und(!) Frauen mögen in ihrer Verschiedenheit lernen, auf gleicher Augenhöhe gern miteinander zu kooperieren....

 
more … 

© 2002 – 2016     Dr. Mitra Detweiler     Detweiler Training & Seminars     Platanenweg 9     D - 63303 Dreieich